A hero of war...

...yeah,that´s what i´ll be.
and when i come home they´ll be damn proud of me.<

Rise Against-Hero of War

We taste the sand on our tongues.


Ich kann einfach nicht aufhören in diesen Schwangerschaftsforen nach den ersten Anzeichen einer Schwangerschaft zu suchen.Ich stelle mir mich mit so einem kleinen Ding auf dem Arm vor.Ich sehe ihn den Papa spielen.Ich suche,vergleiche.Weise den Gedanken von mir,das kann doch nicht sein.Ich suche,vergleiche,rechne.Stundenlang.Und immer von Neuem.Und über all dem der Gedanke dass ich unmöglich einem so unschuldigem Wesen den Eintritt in diese Welt ermöglichen könnte.Ich bin krank,und schrecklich müde.Manchmal sehr sehr lebensmüde.Ich würde so eine Mutter nicht wollen.
Kleines Ding.Gibt es dich?Hörst du mich?
Bitte verurteile mich nicht für diese Gedanken,ich zweifle nicht an dir.Ich glaube nur nicht an mich.

3 Kommentare 30.5.10 02:57, kommentieren

Werbung


If I give my gun away when it's loaded...

..Is that all right, yeah?
If you don't shoot it, how am I supposed to hold it?
Is that all right, yeah?<

Damien Rice-9 crimes

Kopfschuss.


Das ist die absolute Sinnlosigkeit.
Das ist das größte Unverständnis.
Das ist so viel Schmerz.
Das ist so viel Hunger.So viel Übelkeit.Und so viel Kampf.


Ich bin wieder zu Hause.Es wird sich nie etwas ändern.Egal wo ich bin,mich nehme ich immer mit.

2 Kommentare 30.5.10 02:28, kommentieren

Love is blinding when your timing's never right ...

..Oh who am I to beg for difference Finding love in just an instant But I don't mind At least I've tried, well I tried...I tried.....< Lena Meyer Landrut- Mr Curiosity 5 1/2 Wochen sind es jetzt.Bin für eine Nacht zu Hause aber ich denke ich werde nächste Woche ganz zurück gehen.Nicht dass ich mich besonders gut fühlen würde und dass ich keine Angst hätte,im Gegenteil;ich habe schreckliche Angst davor,aber ich kann mich nicht ewig verstecken.Beziehungsweise ich kann mich auch zu Hause verstecken.Hatte letzte Woche ein Gespräch mit einer Psychologin und wenn alle Anträge bewilligt sind und sie mit meinem Arzt in der Klinik gesprochen hat werde ich drei mal die Woche zu ihr gehen.So hat sich zumindest etwas in Hinblick auf meine Situation zu Hause verändert.Ich weiß zwar nicht ob und wenn ja wie sehr es mir helfen wird mit ihr zu sprechen aber so kann mir zumindest niemand vorwerfen ich würde es nicht versuchen und in meinem Elend versinken(wollen).Ähm ja..oder so ähnlich.Bin ganz schwindelig im Kopf;ich glaub ich vertrage das Antidepressiva nicht so wirklich. Naja was noch?hm ER ist nicht mehr ER weil ER mich absolut im Stich gelassen hat und sich nen Dreck drum schert wo ich bin und wies mir geht.Ja ich bin enttäuscht und ja es tut weh zu erkennen dass man sich selbst belogen hat aber das Thema ist jetzt für mich beendet.Kein ER.Mehr.Nie mehr. Habe großartige,intelligente,arme,kranke Menschen in der Klinik kennen gelernt und merke zur Abwechslung mal wie es ist wenn du anderen NICHT völlig egal oder andersrum,wenn du ihnen auch ein glitzekleines bisschen wichtig bist.Vielleicht bilde ich mir das wieder ein aber ich klammer mich daran weil das so ziemlich das Gegenteil von dem ist was die Pfleger und mein Arzt von mir halten...also wie ich auf sie wirke ist irgendwie schon der hammer und macht mich ziemlich ziemlich ziemlich traurig.Ich wirke anscheinend kalt und distanziert und unnahbar und jetzt kommts: arrogant.ARROGANT. Aha.Ja.Ich weiß nicht viel aber ich könnte eine Doktorarbeit über meine Unsicherheit und mein fehlendes Selbstbewusstsein schreiben.Aber klar,ich bin echt was besseres als ihr.Ich bin ja so stolz darauf dass ich nicht funktioniere,dass ich depressiver als ihr und zu schwach dafür bin mich selbst aus diesem Sumpf zu ziehen.Arrogant. Hm.das war grad ein bisschen sehr sarkastisch.Übers Internet sieht man ja leider nicht wie traurig mich das macht.Sarkasmus verlangt eine gewisse Aggressivität,die ich nicht besitze, noch nie besessen habe und sehr wahrscheinlich auch nie besitzen werde. Ein Mittel gegen die Monster in meinem Kopf und meinem Herzen und(falls es sie gibt)meiner Seele wäre das was ich brauche. Hat jemand eins?

3 Kommentare 17.4.10 14:54, kommentieren

zu müde um Songtext zu suchen

3 1/2 Wochen Psychiatrie.gerade erst heim gekommen.morgen mehr.

ich hab euch vermisst.

4 Kommentare 2.4.10 21:05, kommentieren

Was immer Du auch Leben nennst...

...ist Sehnsucht, die im Körper brennt.
Für ein gutes Leben, ein gutes Leben,
würd' Ich tausendmal mein eignes geben.<

Jupiter Jones-´Wenn alle es verstehn´

Ich sitze hier.Der kleine rote Umschlag liegt vor mir.Mein Name steht auf der Vorderseite.Ich hab ihn nur einmal geöffnet und obwohl ich wusste was sich darin befindet und ich versucht habe mich darauf vorzubereiten hat es weh getan den Inhalt zu sehen.Ein kleines Kärtchen,mit einem Blumenstrauß vorne drauf.Darin steht "Januar 2010-Von deinem Opa Giovanni".Nicht mehr,das ist alles.Nur noch das Geld liegt darin.Er wollte dass mein Bruder und ich gleich viel bekommen.Er war schon nicht mehr ganz da.Meine Mama musste ihn an meine kleine Schwester und an meinen Cousins erinnern.Tja.Da liegt er nun. Die Schrift gehört meiner Oma.Ich würde sie überall wieder erkennen.Ganz klar und schnörkellos.Er hatte ja keine Zeit mehr um großartig irgendwelche Angelegenheiten zu regeln.

Ich werde es nicht ausgeben.Zunächst zumindest.Nicht dass ich es nicht brauchen würde.Aber ich kann nicht.

Ich werde mich jetzt hinlegen.Ich bin so unendlich müde.Bitte,egal wer,lass mich schlafen.Ich schaff das alles nicht mehr.

4 Kommentare 9.3.10 21:22, kommentieren

Now the lights out, I discover...

...She is sleeping, with another
Oh, tell me it's not over."

Starsailor-´Tell Me It´s Not Over´

So viel ist passiert. Aber warum und wie?Warum jetzt?

Ich lag fast eine Woche lang im Bett,konnte nicht schlafen und hab mich einfach nur elend gefühlt.Nicht mehr wirklich krank,nicht körperlich.Aber mental am Boden.Tagträume.Meine Tage bestanden irgendwie nur aus Tagträumen.Ich wandere aus. Erlebe viel. Begehre.Werde begehrt. Bringe mich um, auf alle möglichen Arten.Die  Welt bereisen. Werde krank, todkrank. Alles durcheinander.Entweder  so viel Leben dass du das Gefühl hast zu platzen oder so wenig dass du sterben musst.Eine goldene Mitte, ein Zwischending gibt es nicht für mich.Entweder das eine oder das andere Extrem.Ich will nichts dazwischen.

So sah also der Großteil meiner Woche aus. Und dann am Freitag stand plötzlich ER vor der Tür."Krankenbesuch" nannte er es.Ich hätte mich freuen sollen aber die Wahrheit ist ich konnte an nichts anderes denken als daran wie scheußlich ich aussehen musste. Hab mich total unwohl gefühlt und er hat dann gemeint ich soll mich doch wieder hinlegen er würde sich dann einfach dazu setzen.Was ich dann auch gemacht hab.Wir haben eine Weile geredet.Über nichts besonderes, einfach über neue Songs die er gefunden hat. Wir sind bei ein paar davon die Songtexte durchgegangen und haben über deren Auslegung diskutiert. Es war wie immer.Nichts Außergewöhnliches.Irgendwann hab ich ihn dann nur noch angeschaut. Ich beobachte ihn gerne. Er hat eine ganz besondere Art sich zu bewegen. Irgendwie ganz bedächtig und ruhig aber man hat ständig das Gefühl im Nächsten Moment springt er auf und rettet die Welt. Es ist schwer das zu beschreiben. Ich schau ihn also einfach an und plötzlich sagt er "Rutsch mal ein bisschen." und legt sich zu mir.Ich glaub wir sind eine Ewigkeit einfach so dagelegen, das Gesicht dem anderen zugewandt. Ich machs kurz: Er hat mich geküsst. Wir haben miteinander geschlafen.

Punkt. Seit Freitag habe ich nichts von ihm gehört.Ich könnte jetzt sagen dass er meine Welt aus den Angeln hebt oder was ähnlich blödes, aber das wäre gelogen. Meine Welt ist auch ohne ihn ein einziges Chaos. Er ist nur ein weiterer chaotischer Faktor. Sollte man meinen.Trotzdem kann ich an nichts anderes mehr denken.

Warum ich das alles hier Wildfremden berichte?Mit wem, bitteschön, soll ich denn sonst drüber reden?Ich bin jetzt hochoffiziell die "Andere". Die, die alles kaputt macht.Die Schlampe, die zwei Liebende auseinanderbringt.Ich bin Abschaum. Ich bin falsch.

ER.Ist.

Wenn.ER.Ist.Bin.Ich.

4 Kommentare 7.3.10 22:41, kommentieren

Es ist der Sinn des Lebens den keiner mir verrät

...man muss wirklich kein Genie sein um zu merken dass was fehlt.´

Glashaus-´Haltet die Welt an´

Nase total zu.Ich muss wirklich komplett bescheuert aussehen wie ich da den ganzen Tag mit offenem Mund durch die Gegend renne.Aber ich kann einfach nicht atmen.Kopfweh.Unglaublich wie oft ich in diesem, ja eigendlich noch so jungem Jahr, bereits krank gewesen bin.Das laugt aus.Und wie.Ich glaub ich werd morgen zum Arzt gehen und mir ein Attest für Montag holen.Geht eigendlich nicht weil ich da eine Mathe Klausur schreibe aber lernen kann ich mir abschminken.Habs heute gleich nach der Schule versucht, guten Willen gezeigt.Das kannst du vergessen.Keine viertel Stunde konnte ich mich auf die verdammten Folgen und Reihen konzentrieren.Unterbelegen kann und will ich mir nicht leisten.Aber zu meiner Ärztin will ich eigendlich auch nicht.Sie nörgelt garantiert wieder an meinem Gewicht rum.Scheißtag.Meine Mama ist den ganzen Tag bei der Arbeit und später noch irgendwo mit irgendwem essen.Sie hat mich gebeten die Wohnung noch ein bisschen aufzuräumen.Werd ich tun und dann ins Bett legen und "schlafen"(also das was schlafen für mich bedeutet:Sich rumwälzen,Hunger haben,doch irgendwann einschlafen, stundenweise wieder aufwachen.)

Scheiße.Scheiße.Scheiße.SCHEIßE!

[Ja ich weiß doch.Ich mecker zu viel.Woanders leben Menschen in Armut und siechen grausam vor sich hin.FU.Das hilft mir nicht.Kein bisschen.]

2 Kommentare 26.2.10 19:12, kommentieren