I feel like I am walking on air...

So jetzt ist es aus. Ich werde vollkommen verrückt. Vor nicht einmal vier Tagen konnte ich keinen vollständigen Satz mehr rausbringen, habe meine Mutter ins bodenlose verwirrt und geängstigt und stand als letzte Konsequenz aus meiner Abgedrehtheit fast eine Stunde am Bahnhof vor dem Gleis 2.Zug um Zug ist vorbei gefahren und bei jedem war ich mir sicher dass es mein letzter sein würde.Tja, nichts da. Irgendwann das Aufgeben des Aufgebens und nach Hause.Bett. Und jetzt, heute? Gestern hat es angefangen.Genau genommen schon am Sonntag.Habe meiner Schwester so ziemlich meine ganze kindische Verliebtheit vor die Füße geworfen und mit ihr geredet wie mit keiner meiner Freunde.Ehrlich,offen. Zwar nur über IHN aber dass muss irgendwas in mir ausgelöst haben. Also jetzt, heute? Gott, ich bin so verdammt glücklich. So glücklich wie seit Monaten, Jahren nicht mehr, was sag ich so glücklich dass es schon fast wieder unwirklich ist. Ich könnte nicht nur die ganze Welt umarmen, ich tus. Ich zerdrück sie fast mit meiner Glücklichkeit, knutsch sie ab.Ich will Sex mit ihr. Ha, nein das nicht. Den will ich nur mit IHM. I AM WALKING ON AIR. Ich komisches, komisches, verrücktes Ding. Ich hab nicht mal Angst davor dass die Traurigkeit zurück kommt. Dafür müsste ich wahrscheinlich nur nachdenken. Aber nicht mal das kann ich mehr. Und das ist echt sehr gut so. Mein Gehirn weigert sich auch nur einen negativen Gedankensatz zu formulieren, habs aussprobiert. Es geht nicht. Seid eifersüchtig. Ich könnte es verstehen. Sogar ich bin schon fast eifersüchtig auf mich selbst.Ha ha. Nein das geht wohl nicht. Oder vielleicht ja doch, alles ist möglich. Alles geht. Ich kann alles.

16.2.10 22:05

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pilger / Website (19.2.10 00:07)
Dann bin ich diesmal glücklich in meiner Wortlosigkeit und quittiere den Eintrag mit einem zufriedenen Lächeln.

Glück auf!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen